Unsere geförderten Projekte

Hier findest du einen Überblick über unsere laufenden und vergangenen Projekte, die wir durch unsere Förderung unterstützen und unterstützt haben.

Projekte 2021

Menschengruppe bei einem Konzert. Eine Frau formt mit den Händen ein Herz.

Moin Liebe Tschüss Hass -
das LGN-COA an der BTU in Cottbus

Das LGN-COA ist eine große Konzertveranstaltung gegen Nazis und für Demokratie und Vielfalt an der BTU in Cottbus. Bundesweit bekannte Künstler:innen erklären sich bereit, das Projekt durch ihre Mitwirkung zu unterstützen. Jährlich nehmen tausende von Menschen an der Veranstaltung teil. Wir möchten allen Freund:innen der Demokratie und Menschlichkeit einen Tag schenken, an dem sie gemeinsam feiern und erleben, dass sie mehr sind. Das Projekt zeigt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl, welches die Studierendenschaft der BTU auszeichnet und nach außen tragen.

Träger: Studentischer Event- und Kulturverein Cottbus e.V.

Projektzeitraum: Januar bis Oktober 2021

Grafitti Collage

Wort-Musik-Kunst-Stück Dupstep und historische Erinnerung

Gemeinsam mit den jungen Künstler:innen des Kollektiv Kraftwerk Sonne Cottbus entsteht in diesem Projekt in Zusammenarbeit mit Jugendlichen eine Text-Musik-Kunst-Collage aus Erinnerungstexten von Überlebenden des KZ-Außenlagers Lieberose zu moderner Dupstep-Technomusik und zu Kunst-Foto-Installationen. Das Text-Musik-Kunst-Stück wird am 5. Juni anlässlich des Gedenkens an den 77. Jahrestags des ersten Transports jüdischer Häftlinge aus dem Vernichtungslager Ausschwitz uraufgeführt.

Träger: Evangelische Kirchengemeinde Lieberose und Land

Projektzeitraum: Januar bis Juni 2021

Gefächerte Seiten eines Buches

Friedliche Revolution, Mauerfall und Nachwendezeit

Die errungenen Werte der Demokratie werden von vielen Menschen in den neuen Bundesländern und speziell auch in Cottbus inzwischen nicht nur als selbstverständlich hingenommen sondern zunehmend auch in Frage gestellt. Durch zwei multimediale Lesungen mit musikalischer Begleitung sowie anschließende Diskussions- und Fragerunden mit verschiedenen Zeitzeugen der DDR, wollen wir mit diesem Projekt etwas dagegen setzen. Der Kern des Bildungsangebots ist anhand der Erfahrungen des Autors extremistischen Strömungen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Cottbus präventiv entgegenzutreten. Die Besucher:innen sollen sehen, dass die errungenen Werte der Demokratie schützenswert sind und dass individuelle Freiheitswerte und die damit verbundenen Staatsform Demokratie erstrebenswert sind und im Alltag von jedem Einzelnen gelebt werden müssen.

Träger: Muggefug e.V.

Projektzeitraum: April bis Dezember 2021

Kind in Seifenkiste

1. Cottbuser Seifenkistenrennen - alles dreht sich ums Miteinander

In der Corona-Krise sind viel Engagement und Kontakte unsichtbar geworden, weil Möglichkeiten zum Austausch und Treffen sehr begrenzt sind. Mit dem Projekt wollen wir ziviles Engagement wieder aktivieren und Interessierte dazu aufrufen, sich zu beteiligen und kreativ zu werden. Mit der Vorbereitung des „1. Cottbuser Seifenkistenrennens“ entsteht ein starker Beteiligungsprozess, in dem sich Familien, soziale Einrichtungen, Zugewanderte u.v.m. mit dem Bau eigener Seifenkisten einbringen können. Das 1. Cottbuser Seifenkistenrennen soll im Sommer Generationen und die Cottbuser Stadtteile zusammbringen.

Träger: Bürgerverein Sachsendorf – Madlow e.V.

Projektzeitraum: März bis Oktober 2021

Zukunftswerkstatt Cottbus

Cottbus von Unten - Zukunftswerkstatt

Durch Corona wurden 2020 Räume der Zivilgesellschaft versperrt bzw. haben sie sich teilweise ins Digitale verlagert. Neue gesellschaftliche Herausforderungen, wie der Rechtsruck und Strukturwandel erfordern aber dringend die Möglichkeit gemeinsam zu debattieren und neue lokale Projekte anzustoßen. Mit der Zukunftswerkstatt im Oktober im Strombad wollen wir diesen Raum schaffen und gemeinsam die Vernetzung der lokalen Akteur*innen der Zivilgesellschaft vorantreiben, eine gemeinsame Zukunftsvision für eine offene und solidarische Gesellschaft entwickeln sowie Mitstreiter*innen für konkrete zivilgesellschaftliche Projekte finden und neue Projekte anstoßen.

Träger: Verein für ein multikulturelles Europa e.V.

Projektzeitraum: Juli bis Oktober 2020

Gruppe junger Menschen schaut auf einen Laptop.

Teamer*innenschulung für non-formale politische Jugendbildungsangebote

Im Rahmen einer Teamer*innen-Ausbildung werden Studierende der Sozialen Arbeit als Teamer*innen ausgebildet. Die Teilnehmer*innen werden in der 6-tägigen Ausbildung dazu befähigt, sich in der modernen Gesellschaft zu orientieren und politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Fragen und Probleme kompetent zu beurteilen. Dabei werden sie ermuntert, mit einem, speziell für diese Inhalte, erstellten Methodenhandbuch non-formale politische Bildungsangebote zu initiieren und geplante Projekte zu unterstützen, wie zum Beispiel die Cottbuser Wochen für Demokratie und Vielfalt.

Träger: Humanistisches Jugendwerk Cottbus e.V.

Projektzeitraum: Mai bis Oktober 2021

pexels-jeanbaptiste-burbaud-1998251

#unteilbar - Solidarität statt rechte Hetze!

Mit einem Aktionstag vor der Bundestagswahl setzen wir als #unteilbar-Netzwerk ein Zeichen für eine solidarische, gerechte und offene Gesellschaft in Cottbus. Als breiter zivilgesellschaftlicher Zusammenschluss fordern wir gemeinwohlorientierte Antworten auf die Coronakrise und deren Folgen, auf wachsende Ungleichheiten, die Klimakrise und Menschenverachtung. Wir verstehen uns als ein Teil eines größeren #unteilbar-Netzwerkes aller ostdeutschen Bundesländer.

Träger: Bündnis #unteilbar | Karlstraße 29 e.V.

Projektzeitraum: Juni bis Dezember 2021

3 Jugendliche posen

Vorstellung und Vernetzungstreffen der Jugendarbeit in Kahren

Der neu gegründete Jugenclub im Cottbuser Stadtteil Kahren möchte seine Angebote für die offene Jugendarbeit vorstellen und sich bei einem Aktionstag mit Akteuren vor Ort vernetzen. Neben einem Vorbereitungstreffen mit den Vereinen und Einrichtungen in Kahren soll die breite Bürgerschaft zu einem Kennenlernen, Gesprächen und Austausch in den Jugendclub Kahren eingeladen werden. Ziel ist es, die Jugend im Ort besser zu vernetzen und Kooperationen für künftige Projekte auszubauen.

Träger: Jugendclub Kahren e.V.

Projektzeitraum: August bis Oktober 2021

Projekte 2020

Projektträger: Caritas-Region Cottbus

Projektträger: Humanistisches Jugendwerk Cottbus e.V.

Projektträger: Bürgerverein Sachsendorf-Madlow e.V.

Projektträger: Aufarbeitung Cottbus e.V.

Projektträger: Regionalwerkstatt Brandenburg e.V.

Projektträger: Aufarbeitung Cottbus e.V.

Projekte 2019

Projektträger: Förderverein Bewegte Grundschule Cottbus e.V.

Projektträger: Stadt Cottbus e.V.

Projektträger: Förderverein des Jugendkulturzentrum Glad House e.V.

Projektträger: Evangelischer Kirchenkreis Cottbus für die ACK Cottbus

Projektträger: Jugendhilfe Cottbus gGmbH

Projektträger: Studentischer Event- und Kulturverein Cottbus e.V.

Projektträger: Bürgerverein Sachsendorf-Madlow e.V.

Projektträger: Media To Be | M2B e.V.

Projektträger: „Schule ohne Rassismus“, Förderverein Humboldt-Gymnasium

Projektträger: Bürgerverein Sachsendorf-Madlow e.V.

Projektträger: Aufarbeitung Cottbus e.V.

Projektträger: Stadt Cottbus